Pressetexte Audi FIS Ski World Cup 2012

Pressemitteilung 08.01.2012: Fabienne Suter holt sich 4. Weltcup-Sieg im Super-G in Bad Kleinkirchheim. Anna Fenninger fährt auf Platz 3.

Fabienne Suter (SUI) fährt Bestzeit beim Super-G in Bad Kleinkirchheim und führt gleichzeitig ein starkes Schweizer Team an. Tina Maze (SLO, +0,34 Sek.) wird Zweite, Anna Fenninger (AUT, +0.74 Sek.) fährt als einzige Österreicherin auf das Podium.

Fenninger war mit ihrem Podestplatz zufrieden: „Ich habe versucht, mich neu auf das Rennen einzustellen und mich auf das Wichtigste, das Skifahren, zu konzentrieren. Das ist viel besser gelungen als gestern bei der Abfahrt.“ Insgesamt kann ein schönes Mannschaftsergebnis aus österreichischer Sicht präsentiert werden: Vier Österreicherinnen sind unter den besten Elf (Elisabeth Görgl, Nicole Hosp, Stefanie Köhle). Fischbacher Andrea kam auf Rang 17. Görgl, die am Samstag die Abfahrt in Bad Kleinkirchheim gewann, fuhr mit einem Rückstand von +1,15 Sek. auf Rang neun.

Die 27-jährige Schweizerin Fabienne Suter konnte sich durch ihre direkte Linie von allen anderen abheben und so die Streckenführung ideal ausnutzen. Sie feiert in Bad Kleinkirchheim ihren vierten Weltcup-Erfolg.

Noch einige Zeit zittern musste die Slowenin Tina Maze vor Beginn der Siegerehrung. Die Schweizer Teamführung hatte gegen die Unterwäsche der Slowenin Einspruch erhoben, weil sie eine unerlaubte Plastifizierung vermutet haben. Die Erstuntersuchung im Zielbereich ergab jedoch die vorgeschriebene Durchlässigkeit, trotzdem wurde die Unterwäsche von den FIS-Verantwortlichen einbehalten und wird nun im Labor einer weiteren Untersuchung unterzogen.

Die Top-Favoritin, Lindsey Vonn, hat auch heute kein Glück mit der „Kärnten-Franz Klammer“: „Die Krankheit hat mich doch sehr geschwächt. Es war keine schlechte Fahrt, aber sie war ohne Kraft. Ich wusste nicht, ob meine Muskeln mitspielen. Nun muss ich nach vorne blicken und im Kopf wieder richtig frei werden.“

Insgesamt kann gesagt werden, dass der ÖSV sehr zufrieden mit den Events in Bad Kleinkirchheim ist. Trotz Sturmtief „Andrea“ mit Sturmspitzen von bis zu 130 km/h am Freitag und wenig Schnee konnte die „Klammer-Piste“ immer perfekt präpariert präsentiert werden. Dank ergeht an dieser Stelle an den Schiclub Bad Kleinkirchheim, der mit mehr als 300 ehrenamtlichen Mitarbeitern für einen reibungslosen Ablauf auf den Pisten gesorgt hat.

Offical_Results_Super-G_08.01.2012.pdf

Rückfragehinweis:
Pressezentrum Bad Kleinkirchheim
Mageritenweg 3, 9546 Bad Kleinkirchheim
Marlies Glatz +43 (0) 664 3506147
weltcup.badkleinkirchheim.at


Pressemitteilung 08.01.2012: Bad Kleinkirchheims Bürgermeister gratuliert Elisabeth Görgl zum Abfahrts-Sieg

Eine süße Überraschung gab’s gestern für Lizz: Bürgermeister Matthias Krenn gratuliert dem Superstar mit Torte und Blumen zum Triumph auf der „Kärnten-Franz Klammer“ Piste in Bad Kleinkirchheim.

Gemeinsam mit Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Olympiasieger Franz Klammer traf Krenn gestern Abend im Kärntnerhof ein und übergab Lizz Görgl eine Torte samt Wunderkerze und Blumenstrauß. Im Rahmen der Teamsitzung gratulierte Krenn zu Görgls Erfolg in der Königsklasse im alpinen Ski-Weltcup. „Die aktuelle Abfahrtssiegerin auf einer der anspruchsvollsten Damenstrecken der Welt im Kärntnerhof zu wissen, ist zudem eine große Ehre. Mit Lizz Görgl können wir eine tolle, sympathische Abfahrts-Siegerin in Bad Kleinkirchheim feiern.“

Franz Klammer ließ es sich natürlich nicht nehmen, gemeinsam mit Lizz die süße Versuchung anzuschneiden und auch gleich zu verkosten.

Görgl beendete in Bad Kleinkirchheim mit ihrem Sieg die fast dreijährige Durststrecke der Damen in der Abfahrt und feierte zudem ihren ersten Abfahrts-Sieg im Audi FIS Ski World Cup auf einer der selektivsten Pisten im Damen-Weltcup, der „Kärnten-Franz Klammer“.

Rückfragehinweis:
Pressezentrum Bad Kleinkirchheim
Mageritenweg 3, 9546 Bad Kleinkirchheim
Marlies Glatz +43 (0) 664 3506147
weltcup.badkleinkirchheim.at


Pressemitteilung 07.01.2012: Lizz Görgl feiert ihren ersten Weltcup-Abfahrtssieg in Bad Kleinkirchheim!

Nach fast dreijähriger Pause konnte Elisabeth Görgl heute in Bad Kleinkirchheim die lange Durststrecke der ÖSV-Damen in der Abfahrt brechen und ihren ersten Sieg in der Königsdisziplin im Audi FIS Ski World Cup erringen.

Die sensationelle Fahrt der österreichischen Speedqueen sorgte auf einer der selektivsten Strecken im gesamten Damen-Weltcup-Zirkus für eine große Überraschung. Auf der extrem unruhigen und schwierigen Piste zeigte sich vor allem der Start im „Klammer-Stich“ als rennentscheidendes Kriterium. „Es war ein unglaublich emotionaler Moment im Ziel. Ich habe brutal gekämpft und wollte herausholen, was möglich ist“, so Görgl nach ihrer Wahnsinns-Abfahrt.

Die zweitplatzierte Mancuso Julia (USA) folgt mit einem Rückstand von 0,16 Sekunden, Suter Fabienne (SUI) liegt 0,50 Sekunden hinter Görgl. Pech hatte Kathrin Zettel, die sich im ersten Teil gut behaupten konnte und sogar in Führung lag. Leider fädelte sie beim Finish im letzten Tor ein und wurde disqualifiziert.

Topfavoritin Lindsey Vonn, die mit einem schweren Fehler im Klammer-Stich ihre Chancen auf das Podium zunichtemachte, landete schlussendlich auf dem 4. Platz.

Ergebnisse der Damen-Abfahrt in Bad Kleinkirchheim hier downloaden.

Official_Results_Downhill_07.01.2012.pdf

Rückfragehinweis:
Pressezentrum Bad Kleinkirchheim
Mageritenweg 3, 9546 Bad Kleinkirchheim
Jo Schmid +43 (0) 664 3080297 oder Marlies Glatz +43 (0) 664 3506147


Pressemitteilung 06.01.2012: Sturmböen verhindern Training.

Sicherheitszäune, Zelte und Absperrungen wurden niedergerissen.

Ein Bild der Verwüstung bot sich heute Früh den Jurymitgliedern bei der Besichtigung der Franz Klammer Abfahrt. Sturmböen bis zu 130 km/h mit Spitzen bis zu 35 Meter pro sec. haben in den Morgenstunden Zäune, Zelte und Absperrgitter niedergerissen. Das OK reagierte sofort, zog sämtliche Mitarbeiter vom Pisten- und Zielbereich ab um Personenschäden zu vermeiden. In der einberufenen „Krisensitzung“ wurde das heutige Sportprogramm komplett storniert. Sobald sich die Sturmböen legen, wird mit den Ausräumungsarbeiten begonnen. Wie FIS- Sicherheitschef Jan Tischhauser erklärte, befindet sich die Strecke nach wie vor in ausgezeichnetem Zustand. An einigen Stellen müssen die Schneeverfrachtungen aus der Piste geräumt werden, was jedoch kein Problem sein sollte. Viel mehr Kopfzerbrechen bereitet den Organisatoren der Wiederaufbau der zum Teil schwer beschädigten Sicherheitsnetze. Diese wurden teils niedergerissen, die Stützstangen sind teilweise gebrochen und auch im Zielraum musste alles gesperrt werden, um Personenschaden zu verhindern.

Laut Wettervorhersage sollte der Sturm am Nachmittag wieder zusammenbrechen, dann werden die in Bereitschaft stehenden OK-Mitarbeiter wieder mit Hochdruck an die Arbeit gehen. FIS-Race Direktor Atle Skaardal ist optimistisch, morgen die Abfahrt durchführen zu können, wenn der Wind heute noch aufhört. „Wir haben einen Trainingslauf gehabt, können also am Samstag, wenn es die Witterungsverhältnisse zulassen, auch gleich das Rennen fahren“, erklärte Skaardal. In wie weit die Startnummernauslosung heute Abend programmgemäß durchgeführt werden kann, entscheidet sich unmittelbar vor der Mannschaftsführersitzung.

Rückfragehinweis:
Pressezentrum Bad Kleinkirchheim
Mageritenweg 3, 9546 Bad Kleinkirchheim
Jo Schmid +43 (0) 664 3080297 oder Marlies Glatz +43 (0) 664 3506147


Pressemitteilung 06.01.2012: Andreas Gabalier erkrankt!

Der Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier ist unerwartet erkrankt und kann daher am Freitag, 6. Jänner 2012 leider nicht im Rahmen des Audi FIS Ski Weltcups in Bad Kleinkirchheim auftreten.
Leider ist Andreas Gabalier an einer Lungenentzündung erkrankt und muss daher seinen Auftritt aus gesundheitlichen Gründen absagen. Als würdigen Ersatz konnte die Gruppe „Nordwand“ gewonnen werden, die nun am Freitagabend seinen Platz einnehmen wird. Das übrige Rahmenprogramm des Audi FIS Ski Weltcups bleibt wie geplant aufrecht.

Wir wünschen Andreas Gabalier gute Besserung und freuen uns auf seinen nächsten Auftritt in Bad Kleinkirchheim.
Weitere Informationen: http://weltcup.badkleinkirchheim.at/programm

Rückfragehinweis:
Pressezentrum Bad Kleinkirchheim
Mageritenweg 3, 9546 Bad Kleinkirchheim
Jo Schmid +43 (0) 664 3080297 oder Marlies Glatz +43 (0) 664 3506147


Der Audi FIS Ski World Cup – erstes Abfahrtstraining am 05.01.2012 in Bad Kleinkirchheim

Nach der ersten Besichtigung der Piste „Kärnten-Franz Klammer“ sind Race Direktor Atle Skaardal und Sicherheitschef Jan Tischhauser sowie alle Aktiven voll des Lobes für die perfekten Pistenverhältnisse in Bad Kleinkirchheim. „Obwohl die Schneebedingungen nicht ideal sind, hat der Schiclub Bad Kleinkirchheim tolle Arbeit geleistet“, meint Jan Tischhauser nach der heutigen Besichtigung der Abfahrtsstrecke, die mit einer Pistenlänge von 3.200 Metern und einer Höhendifferenz von 842 Metern am Samstag und am Sonntag für jede Menge schwieriger Abfahrtspassagen und spannender Rennmomente sorgen wird. Der Startbereich entspricht noch nicht ganz den Vorstellungen der Aktiven, weil die ersten Tore das Carven mit den Abfahrtsskiern nicht zulassen. Hier hoffen die Damen noch auf eine eventuelle Kurskorrektur, damit sie schon vom Startbereich weg richtig in Schwung kommen können.

Hier die Ergebnisse des ersten offiziellen Trainings.

Partial_Results_Training_1_05.01.2012.pdf

Die morgige Übertragung des Abfahrtstrainings (06.01.2012, 11:45 Uhr) wird live im ORF 1 übertragen.

Rückfragehinweis:
Pressezentrum Bad Kleinkirchheim
Mageritenweg 3, 9546 Bad Kleinkirchheim
Jo Schmid +43 (0) 664 3080297 oder Marlies Glatz +43 (0) 664 3506147


Auf den Skikaiser fahren alle ab!

Franz Klammer wirbt für Weltcup in Bad Kleinkirchheim.

Dass sie auf ihn abfahren, kann man zu Beginn des nächsten Jahres wörtlich nehmen. Denn wenn die schnellsten Skidamen der Welt am 7. Januar eine Abfahrt und am Tag darauf einen Super-G in Bad Kleinkirchheim absolvieren, ist Kärntens größte Sportlegende stets mit von der Partie und an der Piste. Schließlich rasen bei den Weltcup-Rennen Lindsey Vonn und Kolleginnen über eine Strecke, die den Namen des Goldmedaillengewinners trägt: „Kärnten – Franz Klammer.“ Deshalb lässt es sich der Mann, der fünf Mal den Abfahrts-Weltcup gewonnen hat, nicht nehmen, auch im Vorfeld der Rennen die Werbetrommel für seine Heimatregion zu rühren. Unter anderem auf Plakaten und Bussen macht Franz Klammer (57) auf das bevorstehende sportliche Großereignis aufmerksam. Der Skikaiser wurde dafür eignes als seriöser Gentleman in Szene gesetzt, den die Speeddamen anhimmeln. Fotograf Martin Steinthaler wählte bewusst einen leicht ironischen Blick. „Schließlich fahren die Damen auf ihn in des Wortes mehrfacher Bedeutung ab“, berichtet Stefan Heinisch, Geschäftsführer der Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH. Klammer macht auch in James Bond Manier eine gute Figur. „Mit diesem nicht alltäglichen Erscheinungsbild wollen wir obendrein Nicht-Sportler ansprechen“, berichtet Heinisch.

Für alle, die den AUDI FIS Ski World Cup der Damen live in Bad Kleinkirchheim erleben möchten, gibt es ein eigens geschnürtes Weltcup-Reisepaket. Ab € 257 bekommt man drei Nächte, einen Zwei-Tagesskipass sowie freien Eintritt zu den beiden Rennen am 7. und 8. Januar. Zum Entspannen gibt es dazu einen Relax-Tag mit Sauna im Thermal Römerbad. Buchbar sind die Pakete für die Zeiträume 5. – 8. Januar und 6. – 9. Januar 2012.

Bilder in Druckqualität HIER downloaden!
Bildnachweis:© Martin Steinthaler


Rennfieber in den Nockbergen!

Am 7. und 8. Jänner 2012: Abfahrt und Super-G der Weltcup-Damen.

In den Nockbergen grassiert das Rennfieber! Denn ins neue Jahr 2012 startet der Kärntner Ski- und Wohlfühlort Bad Kleinkirchheim mit einem skisportlichen Leckerbissen: Im Rahmen des Audi Fis Ski World Cup bestreiten die schnellsten Skidamen der Welt am 7. Jänner ein Abfahrtsrennen und am 8. Jänner einen Super-G.

Bad Kleinkirchheim ist kein Neuling im internationalen Skizirkus. Immer wieder gastieren die Skistars im traditionsreichen Ferienort in den Nockbergen, der es nicht nur verstanden hat, sein Thermalwasser zur Basis eines erfolgreichen Wohlfühl-Urlaubs zu machen. Bad Kleinkirchheim ist auch in Sachen Wintersport eine erste Adresse und mit rund 100 Pistenkilometern eine sichere Bank für Skifahrer und Snowboarder aus aller Welt.

Das Renngeschehen wird sich im Jänner freilich auf einen Bereich des Pistenangebots konzentrieren, der von den meisten Otto-Normal-Skifahrern nicht präferiert wird: Die Rennstrecke „Kärnten-Franz-Klammer“. Benannt nach einem der erfolgreichsten Skifahrer der Neuzeit gilt sie als ungemein selektiv. Auf einer Pistenlänge von 3.150 Metern und bei einem Höhenunterschied von 740 Metern finden die Ski-Damen alles, was ihr Herz begehrt: Sprünge, rasante Kurven und schnelle Gleitstücke. Spannende Wettkämpfe sind garantiert.

In Bad Kleinkirchheim blickt man voller Spannung auf die anstehenden Renntage. Neben dem Saisonauftakt in Sölden und dem Finale in Schladming sind die Ski-Damen nur noch ein weiteres Mal in Österreich – in Lienz – zu Gast. Zu den Rennen werden Zuschauer aus Österreich, Italien, Slowenien und Kroatien erwartet. „Auch für unsere Feriengäste ist diese Veranstaltung ein echtes Highlight“, freut sich Stefan Heinisch, Geschäftsführer der Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH. „Wir können damit auch sehr schön die enorme Spannweite unseres Angebots darstellen und unser Motto leicht abwandeln: „Von der Renn-Piste in die Thermen.“

Der Zeitplan für das Rennwochenende: Donnerstag und Freitag jeweils ab 11.45 Uhr offizielles Training. Samstag, 7. Jänner 2012, 11.45 Uhr Start Abfahrt, Sonntag 11.45 Uhr Start Super-G. Die Siegerehrungen und die Auslosung der Startnummern findet jeweils auf der Open Air Bühne im Zielbereich statt.

Für das Weltcup-Wochenende gibt es ein attraktives Reise-Paket: Bei 3 Nächtigungen in der Region Bad Kleinkirchheim/Nockberge sind ein 2-Tagesskipass Topskipass Kärnten Gold (gültig in ganz Kärnten), 1 Tag relaxen inklusive Sauna im Thermal Römerbad, Eintritt zu den Weltcuprennen Abfahrt und Super-G der Damen am Samstag, den 07. Jänner und am Sonntag, den 08. Jänner 2012 und ein Begrüßungsgeschenk inklusive. Buchbar ist dieses Paket von 5. – 8. Jänner 2012 oder 6. – 9. Jänner 2012 ab € 263,- (in einer 3-Sterne Pension mit Frühstück).

Pressebilder in Druckqualität HIER zum Download verfügbar!

Weitere Informationen und Pressekontakt

Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH
Dorfstraße 30, A-9546 Bad Kleinkirchheim
Tel.: +43 4240 / 8212-28, Fax: +43 4240 / 8537
presse@badkleinkirchheim.at , presse.badkleinkirchheim.at

Mehr Information:
OK Skiweltcup Alpin Bad Kleinkirchheim
Offenbachweg 13
A-9546 Bad Kleinkirchheim
Tel.: +43 664/88501925 oder +43 664/88501926
Email: iris.saringer@schiclub-bkk.at oder tamara.scheiflinger@schiclub-bkk.at

Service

Buchungshotline:

+43 4240 8212

Buchungsmail:

office@schiclub-bkk.at

Programm:

Zum Programm
Click to Drag